Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


08.09.2017 - Kreis Viersen Pressestelle


Neuen Kreisarchivar begrüßt


Landrat Dr. Andreas Coenen und Kreisdirektor Ingo Schabrich haben den neuen Kreisarchivar Dr. Michael Habersack offiziell im Kreishaus begrüßt. Der Landrat überreichte dem bisherigen wissenschaftlichen Referenten der LVR-Archivberatung die Bestellungsurkunde: "Herr Habersack passt mit seinen beruflichen Erfahrungen als Archivberater perfekt ins Kreisarchiv Viersen. Die Planung des Archivneubaus und die Organisation des Umzugs sind eine anspruchsvolle Aufgabe. Hier ist Führungsqualität gefragt." 

Kreisdirektor und Kulturdezernent Schabrich erläutert: "Der Umzug des Kreisarchivs im Jahr 2020 bedeutet mehr, als Bücherkisten zu packen und Regale abzubauen, wieder aufzubauen und einzuräumen. Wir stellen das Kreisarchiv bei dieser Gelegenheit komplett neu auf."

Habersack ist für diese Aufgabe bestens aufgestellt. Er hat als Referent in der Archivberatung beim Landschaftsverband Rheinland die bergischen Kreise, den Rhein-Erft-Kreis, den Kreis Düren, die Städteregion und die Städte Leverkusen, Solingen, Remscheid sowie Mönchengladbach betreut und einen guten Überblick über moderne Archivarbeit. Er freut sich auf seine neue Aufgabe: "Wir werden die Kooperation mit Schulen intensivieren und neue Akzente setzen und die enge Zusammenarbeit mit Heimatvereinen und heimischen Historikern erhalten und pflegen. Ein Instrument wird dabei auch die Digitalisierung von ausgewählten Unterlagengruppen sein."

Der neue Kreisarchivar hat auch beim LVR die übergreifenden Themenbereiche Digitales Archiv NRW, Archivportal archive.nrw.de, Papierqualität, Förderprogramm Archiv und Schule sowie Archivbau betreut. Für das LVR-Archivberatungs- und Fortbildungszentrum war er für die Organisation der Schriftgutverwaltung und des Internetauftritts zuständig. Im gemeinsamen Anwärterunterricht von Landesarchiv und Landschaftsverbänden unterrichtete er das Fach Französisch, im Bereich der Massenentsäuerung koordinierte er eine AG der beiden Landschaftsverbände und des Landesarchivs.

Dr. Michael Habersack

  • 1996 Abitur in Hünfeld (Hessen)
  • 1997 - 2003 Studium an der Goethe-Universität in Frankfurt/M. (Mittlere und Neuere Geschichte / kath. Theologie) – und an der Université Paris IV Sorbonne
  • 2003 Magister Artium
  • 2004 – 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Claus Arnold an der Professur für Kirchengeschichte an der Goethe-Universität Frankfurt
  • 2010 Promotion
  • 2009 – 2011 Archivreferendar am Haupststaatsarchiv Stuttgart und an der Archivschule Marburg
  • 2011 – 2012 Leiter der Archivberatungsstelle Hessen
  • 2013 – 2017 Wissenschaftlicher Referent beim LVR
  • 2013 Ernennung zum Landesarchivrat
  • 2017 Versetzung zum Kreis Viersen

Dr. Michael Habersack ist Mitglied der nestor-AG Kooperation des gleichnamigen Netzwerks öffentlicher Einrichtungen im Bereich der digitalen Langzeitarchivierung und Mitglied des Unterausschusses IT der Bundeskonferenz der Kommunalarchive BKK.

www.kreis-viersen.de



Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

Bestellung Dr. Michael Habersack
©  - Bestellung Dr. Michael Habersack Landrat Dr. Andreas Coenen (l.) und Kreisdirektor Ingo Schabrich (r.) begrüßen den neuen Kreisarchivar Dr. Michael Habersack bei der Übergabe der Bestellungsurkunde. Habersack gilt als Experte für die anstehenden Aufgaben des Archivneubaus und der Digitalisierung. Foto: Kreis Viersen / Abdruck honorarfrei

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 252.704

Dienstag, 24. Oktober 2017

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 16.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2015 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 5.700 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.