Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


12.10.2017 - Stadt Wolfsburg


Oberbürgermeister lobt Engagement

Ehrenurkunden für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr


Ehrenurkunden für die Rettung von Menschen aus Lebensgefahr an die Ehepaare Hoffmann und Brehm überreichte am heutigen Donnerstag, 12. Oktober, Oberbürgermeister Klaus Mohrs. Die Verleihung dieser Auszeichnung hat in Niedersachsen lange Tradition. Seit dem Jahr 1947 wird besondere Zivilcourage auf diese Weise gewürdigt. Die jahrzehntelangen Erfahrungen mit Lebensretterinnen und Lebensrettern haben gezeigt, dass diese oftmals ihren Einsatz als Selbstverständlichkeit empfinden. Oberbürgermeister Klaus Mohrs verdeutlicht: „Es gibt leider sehr viele Menschen, die wegschauen oder gar zuschauen und mit dem Handy filmen statt in der Not zu helfen. Aufmerksamer und beherzter Einsatz für Menschen in Lebensgefahr nicht hoch genug zu bewerten und eine staatliche Anerkennung nicht nur gerechtfertigt, sondern absolut notwendig.“

Im Juni 2014 kam es auf der Schlosskreuzung zu einem schweren Unfall. Die Verunglückte, Karolin Alps, war zunächst ansprechbar, dann setzte jedoch die Atmung aus. Die Ehepaare Hoffmann und Brehm hatten den Unfallhergang beobachtet und handelten geistesgegenwärtig. Sie ließen ihre eigenen Autos stehen und eilten zu Frau Alps. Ohne zu zögern holten sie sie aus ihrem Auto und begannen mit der Herzdruckmassage sowie der Beatmung des Unfallopfers. Einige Minuten später traf der Rettungswagen ein und die Sanitäter konnten mit der Reanimation beginnen. Alps hat den Unfall ohne Folgeschäden überstanden, was insbesondere auch auf das schnelle und geistesgegenwärtige Eingreifen der genannten Personen zurückzuführen ist. Klaus Mohrs bedankte sich bei den Lebensrettern: „Ich bin sehr stolz darauf, dass es so mutige und tatkräftige Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt gibt und spreche ihnen nochmals meine Anerkennung dafür aus. Aber auch allen anderen, die zur Lebensrettung von Frau Alps beigetragen haben, möchte ich meinen Respekt aussprechen.“



Dieser Meldung sind keine Medien beigefügt!

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 252.703

Dienstag, 24. Oktober 2017

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 16.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2015 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 5.700 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.