Volltext in Meldungen suchen
Print Zurück


07.12.2017 - Kreis Viersen Pressestelle


Von der Kita in die Schule

Pilotprojekt zum Übergang erfolgreich

Kreis Viersen.


Kindern die Angst vor dem Schulstart nehmen – das ist die Aufgabe des Pilotprojekts „Gestaltung des Übergangs Kita-Schule-OGS in den Ortsteilen Grefrath und Vorst.“ Das Regionale Bildungsnetzwerk Kreis Viersen fördert die Zusammenarbeit der Erzieherinnen und Lehrer durch regelmäßige Besuche und feste Ansprechpartner. Auch können die Kinder vor dem Schulstart die Klassenräume besichtigen und die Lehrkräfte kennen lernen.

„Der Schritt von der Kita in die Schule ist ganz wichtig für die Eltern und die Kinder“, sagt Familiendezernent Ingo Schabrich. „Symbolisch steht dafür die Schultüte, mit der die Eltern den Übergang versüßen. Das Regionale Bildungsnetzwerk möchte Kitas und Schulen bei der Vorbereitung und Gestaltung dieses Überganges unterstützen."

Mittlerweile sind neun Kitas und eine Grundschule aus Grefrath und drei Einrichtungen sowie eine Grundschule und eine OGS aus Vorst Teil des Projektes. Sie setzen auf verstärkten Austausch zwischen Fachkräften und Eltern und fördern die Kinder individuell. Stephanie Bahr und Sylvia Siems haben das Projekt wissenschaftlich begleitet und moderiert.

Folgende Kitas und Offene Ganztagsschulen in Grefrath und Vorst haben sich dem Netzwerk angeschlossen:

Standorte Grefrath

-GGS Grefrath
-OGS Spatzennest
-Kita „Villa Kunterbunt“
-AWO Kita „An der Dorenburg“
-Kita Rappelkiste
-Ev. Kindergarten
-Kath. Kindergarten „St. Josef“
-Kath. Kindergarten „St. Laurentius“
-Kath. Kita „St. Heinrich“
-DRK Kita Oedt
-Kath. Kita „St. Vitus“

Standorte Vorst

-GGS Vorst
-Kath. Kita „St. Godehard“
-AWO Familienzentrum „Kunterbunt“
-Städt. Familienzentrum „Drei Käse Hoch“

www.kreis-viersen.de 

  



Pressekontakt: Pressesprecher Markus Wöhrl, Telefon 02162 / 39 1024

Kontaktdaten:
Herausgeber:
Kreis Viersen - Der Landrat

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Rathausmarkt 3
41747 Viersen

Tel. 02162 / 39-1024
Fax 02162 / 39-1026
pressestelle@kreis-viersen.de
www.kreis-viersen.de

Dieser Meldung sind folgende Medien beigefügt:

kita_übergang
© Foto: Kreis Viersen / Abdruck honorarfrei - kita_übergang Haben sich am Pilotprojekt beteilitgt (v.l.n.r.): Sylvia Siems und Stephanie Bahr (Organisationsberatung- und Entwicklung) als wissenschaftliche Begleitung, Evelyne Maeßen (ev. Kita Grefrath), Uschi van den Brand (OGS Vorst), Beate Königs ( Kita St. Godehard), Beate Caus (AWO Familienzentrum Kunterbunt Vorst) und Christel Oesterreich (Städt. Familienzentrum Drei Käse Hoch Vorst).

© Foto: Kreis Viersen / Abdruck honorarfrei

Original herunterladen

Hier können Sie sich anmelden:

Freigeschaltete Meldungen im System: 255.227

Freitag, 15. Dezember 2017

Mein
Presse-Service

Jederzeit komfortabel und bequem Ihre Einstellungen ändern:

Sie sind noch kein Abonnent? presse-service.de ist offen für jeden Internetnutzer und das kostenfrei. Lassen Sie sich Meldungen aus Ihrer Nähe oder zu den Sie interessierenden Themenbereichen direkt zusenden. Werden Sie Abonnent bei presse-service.de

Jetzt abonnieren!

Mitglied
werden

Unsere Vorteile erleichtern IHRE Arbeit!

Erfahren Sie, wie einfach Sie mit presse-service.de Ihre Meldungen einem hoch qualifizierten Publikum zugänglich machen. Flexibel, kostengünstig und reichweitenstark. Der Presse-Service ist das ideale Werkzeug beim News- und Meldungsmanagement für Pressesprecher, Redakteure, Journalisten und alle die schnell und effizient Neuigkeiten mit einem Klick streuen möchten.

Die
Fakten

  • Über 200.000 Meldungen pro Jahr
  • Über 400.000 Empfänger deutschlandweit
  • Über 16.000 exklusive Redaktionen in Fachverteilern
  • Über 600 registrierte Pressestellen
  • Versandstatistik 2015 > 49 Mio. Emails
  • NEU! 5.700 neue Fachredaktionen im Gesundheitswesen

Sprechen Sie uns an!

Die Redaktionsoberfläche steht online zur Verfügung, um dezentrales Arbeiten zu ermöglich.

Kurzübersicht
der Funktionen

  • Zentrale Nachrichtenerfassung
  • Zeitgesteuerte Freischaltung
  • Meldungsarchive
  • Komfortable Medienverwaltung
  • Gruppenverwaltung
  • Exakte Versand- und Aufrufstatistiken
  • Eigene Adressverteiler
  • Akkreditierungsbereich für Abonnenten
  • Eigene Meldungsfilter
  • Schnittstellen zur eigenen Internetseite
  • Eigene RSS-Feeds
  • Schnittstellen zu Facebook, Twitter etc.