Pressedienst des Kreises Borken vom 23. 12. 2019

Kreissozialamtsfrau Elke Bennemann-Kemper aus Ahaus in den Ruhestand verabschiedet
Landrat Dr. Kai Zwicker dankte für geleistete Arbeit



Kreis Borken/Ahaus.

Nach mehr als 35 Dienstjahren beim Kreis Borken ist Elke Bennemann-Kemper aus Ahaus nun in den wohlverdienten Ruhestand getreten. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde würdigten Landrat Dr. Kai Zwicker und Personalratsvorsitzender Stefan Pelz das langjährige Wirken der Kreissozialamtsfrau.

Elke Bennemann-Kemper kommt gebürtig aus Lünen. Nach dem Examen als Sozialarbeiterin im Jahr 1979 absolvierte sie ihr Anerkennungsjahr bei der Stadt Lünen. Es folgte eine Zwischenstation in der Jugend- und Drogenberatung in Rheine, ehe sie 1984 zum Kreis Borken wechselte. Dort lagen ihre Hauptaufgaben im Bereich Pflegekinder und Adoptionen. So leitete Elke Bennemann-Kemper auch die gemeinsame Adoptionsvermittlungsstelle des Kreisjugendamtes Borken und der städtischen Jugendämter von Ahaus, Borken sowie Gronau.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Bulten 02861 / 82-2111


     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [https://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.