Pressedienst des Kreises Borken vom 23. 12. 2019

Sozialarbeiterin Ute Herterich aus Coesfeld in die Altersteilzeit verabschiedet
Landrat Dr. Kai Zwicker dankte für geleistete Arbeit beim Kreis Borken



Kreis Borken/Coesfeld.

Nach 19 Dienstjahren bei der Kreisverwaltung in Borken wurde Ute Herterich aus Coesfeld nun in die Altersteilzeit verabschiedet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde würdigten Landrat Dr. Kai Zwicker und Personalratsvorsitzender Stefan Pelz ihr engagiertes Wirken zunächst im Jugendamt, dann im Gesundheitsamt des Kreises.

Bevor Ute Herterich ihren Dienst in der Kreisverwaltung Borken aufnahm, arbeitete die gebürtige Braunschweigerin zunächst in der Privatwirtschaft. Anschließend absolvierte sie ein Studium zur Sozialarbeiterin und trat nach zwei anderen beruflichen Stationen im Jahr 2000 ihren Dienst beim Kreis Borken an. Im Jahr 2000 fing sie beim Kreis Borken an. Dort war sie bis 2007 im Fachbereich Jugend und Soziales tätig. Dann folgte ein Wechsel in den Sozialpsychatrischen Dienst des Fachbereichs Gesundheit in Ahaus. Ihre wesentlichen Aufgaben lagen hier in der Beratung und Begleitung von Menschen mit psychischen Erkrankungen, Suchtproblemen und in krisenhaften Situationen.



Pressekontakt: Kreis Borken, Ellen Bulten 02861 / 82-2111


     

Herausgeber:
Kreis Borken
Pressestelle
Burloer Straße 93
46325 Borken
Telefon: (0 28 61) 82 21 - 11 / 13
E-Mail: pressestelle@kreis-borken.de

 
Die Pressestelle "Kreis Borken" ist Mitglied bei presse-service.de [https://www.presse-service.de/]. Dort können Sie Mitteilungen weiterer Pressestellen recherchieren und per E-Mail abonnieren.